15.000 Euro für Flutopfer übergeben

Geschäftsführung der GDW Drehmaschinenmanufaktur übergibt Stefan Müller, Mitglied des Deutschen Bundestages, einen Scheck für die DRK Hochwasserhilfe.

15000 Euro für Hochwasserhilfe

Andrea Ort-Hack und Hans Ort, Geschäftsführung der GDW Drehmaschinenmanufaktur, und Stefan Müller, Mitglied des Deutschen Bundestages (rechts), bei der Scheckübergabe.

Anfang Juli wurden Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen von Überschwemmungen und Hochwasser getroffen. Auch in der Region um den Firmensitz von GDW, Höchstadt an der Aisch, führte Dauer- und Starkregen dazu, dass die Wassermassen ganze Ortsteile unter Wasser setzen – mit zum Teil dramatischen Folgen für die Bewohner. Überschwemmte Keller, geflutete Straßen und Felder, Stromausfälle, gesperrte Straßen und kaputte Autos, unbrauchbare Eichrichtungen und Infrastruktur. „Es war für alle hier ein Schock, aber nichts im Vergleich zu den Schäden und Schicksalen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen,“ unterstreicht Hans Ort, geschäftsführender Gesellschafter der GDW Werkzeugmaschinen GmbH. Und schnell war klar, „dass wir helfen werden.“ Er übergab gemeinsam mit seiner Frau, Andrea Ort-Hack, bei einem Besuch von Stefan Müller, CSU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Erlangen und Erlangen-Höchstadt, einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro für die Hochwasserhilfe des Deutschen Roten Kreuzes. Stefan Müller: „Ich freue mich sehr, dass engagierte Unternehmen wie GDW aktiv helfen und die betroffenen Gebiete beim Wiederaufbau unterstützen.“ Weitere Infos gibt es hier auf Nordbayern.de.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unsere Zentrale erreichen Sie
Mo. – Do. von 8:00 bis 17:00 Uhr
Fr. von 8:00 bis 15:00 Uhr

Tel.: +49 (0) 9193 / 50879-0
E-Mail: info[at]gdw-drehen.de

Datenschutzhinweise
Impressum

SERVICE

Sie haben Fragen zu einer Maschine oder möchten eine Störung melden?

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!